Mittwoch, 14. Februar 2018

63. Feinkost Salon am 15.Februar 19 Uhr bei Rohnstock Biografien

Zu Gast ist Anke Odrig. #feinkost #berlin

Wir sehen uns !

Eure Julia Witt

Freitag, 1. Dezember 2017

Jahresplanung Stand 14.2.2018

Wie wird das Jahr der Feinkost-Frauen 2018 ?


64. Feinkost Salon
Datum: 18. April 2018
Ort: Rohnstock Biografien
Gasterzählerin: Zu Gast ist Jeannette Hagen, Autorin, Journalistin und Gründerin von "Kunst gegen Kälte"

65. Feinkost Salon
Datum: 14. Juni 2018
Ort: Zu Gast im Atelier am Südkreuz bei Helga Franz Werner Voss Damm 54b
Gasterzählerin: Anja Maier, Journalistin

66. Feinkost Salon SOMMERFEST 2018
Datum: 23. August 2018
Ort: Schloss Biesdorf zu Gast bei Karin Scheel
Keine Gasterzählerin - hier geht es um den direkten Austausch für alle und von allen Feinkost-Freundinnen!

67. Feinkost Salon
Datum: 25. Oktober 2018
Ort: Insel Frauengalerie in Friedrichshain
Gasterzählerin: Dr. Gesine Lötzsch

68. Feinkost Salon
Datum: ACHTUNG ÄNDERUNG 20. Dezember 2018
Ort: Abgeordnetenhaus
Gasterzählerin:
angefragt: Schwester Margareta Kühn

Montag, 27. November 2017

Neujahrsempfang FEINKOST SALON 18. Januar 2018

Liebe Feinkostfreundinnen,

der November ist die beste Zeit, um die Jahresplanung für 2018 zu fertigen.

Ihr wisst, dass es nicht immer einfach ist, die vollen Terminpläne der Spitzenfrauen so hinzubekommen, dass sich Frauen aus Politik und Wirtschaft, alt und jung,
überparteilich und professionell zugleich, im Jahresplan wieder finden.
Dazu wollen wir auch immer alle Kieze Berlins kennen lernen.

So, hier geht es zur Liste für unseren Neujahrsempfang,
Datum:
Ort: JuggleHub im Pberg Christburger Strasse 23

- bitte eintragen
https://yourpart.eu/p/Feinkost

Die Daten folgen im Detail.









Ein furchtbares Urteil - was stattdessen zu tun ist und wer jetzt Unterstützung sammelt


Das Urteil 


http://www.hessenschau.de/panorama/giessener-aerztin-verurteilt---politik-streitet-ueber-paragraf-219a-,prozess-abtreibungen-100.html


Was stattdessen zu tun wäre

Ohne das Recht über unsere Körper selber zu bestimmen kann es keine Gleichberechtigung geben. Dazu gehört auch: Wir müssen uns informieren können, welche Ärzt*innen Schwangerschaftsabbrüche anbieten und wie sie diese vornehmen, welche Risiken mit welcher Methode verbunden sind, was das Schonendste für unseren Körper ist. Der §219a StGB verhindert genau das. Er kriminalisiert Ärzt*innen, die aufklären wollen, denn er verbietet das Werben und (!) Anbieten von Schwangerschaftsabbrüchen. Deshalb: Weg mit diesem unsinnigen Paragraphen, der das Selbstbestimmungsrecht von Frauen einschränkt. Wir haben dazu einen Gesetzentwurf eingebracht:
http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/000/1900093.pdf

Wer sammelt für die Giessener Ärztin: 

Eher zurück als nach vorn beim Thema Gleichstellung, das ist der Eindruck vieler Frauen

Wenig Fortschritte beim Gander Pay Gap....
http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-11/gender-pay-gap-lohn-deutschland-schlusslicht-europa

#feinkost #gleichstellung #gender