Dienstag, 16. März 2010

Diversity Veranstaltung mit Kerstin Liebich

26. Berliner Wirtschaftsgespräche laden ein: Thema: Diversity Management - Vielfalt als Chance für Unternehmen
Termin: 29. März 2010; 19.00 Uhr Ort: KPMG AG Klingelhöferstraße 18; 10785 Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren!
Unternehmen, die die Vielfalt ihrer Beschäftigten als ein besonderes Potential erkannt haben, setzen es gezielt ein. Dieser besondere und auch noch recht neue Baustein im Unternehmenskonzept wird in der Regel als „Diversity Management“ bezeichnet. Die Verschiedenheit der Beschäftigten wird bewusst zum Bestandteil der Personalstrategie und der Organisationsentwicklung gemacht.
Ein umfassender Diversity-Ansatz beachtet nicht nur die angemessene Repräsentanz von Frauen und Männern auf allen Hierachieebenen, sondern auch die ethnische Herkunft, Alter, sexuelle Identität, Religion oder Behinderung.
In dem Expertengespräch soll es zunächst darum gehen: Was sind bewährte Ansätze und Instrumente? Welche Voraussetzungen müssen vorliegen, damit Diversity-Maßnahmen erfolgreich umgesetzt werden können, damit Beschäftigte und Führungskräfte in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen den Nutzen für sich und ihre Arbeit erkennen? Darüber hinaus sollen aus Unternehmensperspektive Erfahrungen zur Verfügung gestellt und mögliche Schwierigkeiten sowie ihre Vermeidung bzw. Überwindung diskutiert werden. Im Anschluss an das Podiumsgespräch laden wir Sie recht herzlich zum Mitdiskutieren ein!
berliner wirtschaftsgespräche e.V. Alt-Moabit 82, 10555 Berlin
Telefon: (030) 39 90 95 80 . Fax: (030) 39 90 95 81 . E-Mail: berlinerwirtschaftsgespraeche@bwg-ev.net
www.Berliner-Wirtschaftsgespraeche.de
Podium: Wolfgang G. Biedermann Vorstand RapidEye AG, Brandenburg Albert Kehrer Senior Manager People Function - Diversity & Inclusion
KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Kerstin Liebich Staatssekretärin für Integration, Arbeit und Soziales
Senatverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Berlin
Ursula Schwarzenbart Director Global Diversity Office
Daimler AG Prof. Dr. Dagmar Vinz FB Politik- und Sozialwissenschaften, Otto-Suhr-Institut Arbeitsschwerpunkt Gender und Diversity
Freie Universität Berlin Moderation: Juliane Freifrau von Friesen
Senatorin a.D.

1 Kommentar:

  1. You could certainly see your skills within the article you
    write. The arena hopes for more passionate writers like you who are not afraid to say how they believe.

    Always follow your heart.

    Also visit my site - medical negligence compensation payouts

    AntwortenLöschen